Kirchle

An der Stelle, an der das Kirchle steht, existierte vermutlich bereits im Mittelalter eine Kapelle, die Sankt Georgskapelle. Diese verfiel allerdings mit der Zeit und stürzte am Ende des 17. Jahrhunderts bis auf den Turm ein. Dieser wurde über die Jahrhunderte inklusive der Glocke erhalten und 1925 von ortsansässigen Handwerkern grundlegend renoviert.

aus "Wellingen - die Geschichte von Ortschaft und Kirchle" von Gerhard Hergenröder

Förderkreis

Die Bürgerinitiative "Wellinger Kirchle" wurde am 10. März 1976 aufgrund der Initiative von Otto Kuppinger gegründet. Das erste Projekt war die Neugestaltung des Platzes vor dem Kirchle, an dem zuvor das Milchhäusle stand. 1977, im Vorfeld der 900-Jahr-Feier, folgte dann die Renovierung des Kirchles selbst, bei der unter anderem die Turmspitze komplett erneuert wurde.

1979 wurde die Bürgerinitiative vom Land Baden-Württemberg als "vorbildliche kommunale Bürgeraktion" ausgezeichnet. 1981 ging aus der Bürgerinitiative der "Förderkreis Wellinger Kirchle e. V." hervor. Folgende Aufgaben sind als Ziele des Vereins festgeschrieben:

 

  • Erhaltung und Ausbau des Dorfmuseums

  • Erhaltung von Naturdenkmalen

  • Förderung des Landschafts- und Denkmalschutzes

  • Förderung der Dorfverschönerung

  • Erhaltung des örtlichen Brauchtums

​​​​​​

aus "Wellingen - die Geschichte von Ortschaft und Kirchle" von Gerhard Hergenröder